Unterwassergehäuse für Canon V15 mit 3" Display

das abgesägte Gehäuse wird neu verklebt Oberteil mit aufgeklebtem Objektivrohr  Das Gehäuse mit Pentax eingelegt
Das nicht mehr gebrauchte Gehäuse einer Kleinbildkamera ist beidseitig abgesägt und wird mit neuen 4mm Acrylscheiben verklebt Nach dem Bohren /Sägen der Löcher für Objektiv und Blitz ist ein Rohr von 35 mm als Obektivglasträger aufgeklebt Eingelegte Pentax, um die Aussparung auf der Rückseite für das Display aufzuzeichnen
geschnittene Scheiben sind aufgeklebt fertiges Objektiv des Unterwassergeh. Stapellauf-- in der Regentonne
Die (selbst) geschnittenen Scheiben werden mit Pattex klar fixiert Das Objektivrohr ist verglast und fertig mit Aluminium verkleidet, das Sichtfenster für das 3" Display eingeklebt Gefüllt mit Edelstahl- Bits als Ballast darf das Gehäuse jetzt in der Regentonne (110 cm) das Abtauchen üben..
Unterwasser fast fertig, Pentax eingelegt das erste Foto mit UW- Gehäuse
UW-Kamera mit SPeetwater.Shark Logo
Nachdem das Gehäuse einwandfrei dicht ist, muß ich mir was für die Bedienelemente einfallen lassen, das Gehäuse wird später mattiert Selbstportrait ohne Dame
nur den Spiegel hätte ich noch putzen sollen
Alles ganz anders- den Erfordernissen angepaßt- die Schließen beidseitig aus Alu, auf die um 4 mm verstärkte Rückseite wirkend, die den Druck jetzt gleichmäßig auf die Dichtung verteilt.
Der "Spuckwasser- Hai" ist ab jetzt meine Marke für die platonischen Fischjagdgeräte
Unterwassergehäuse Rückseite lackiert Pentax Optio V15 im Unterwassergehäuse fertig Unterwassergehäuse der Canon- aufgepeppt
Das Gehäuse ist mit Nagellack "perlmutt" lackiert, der Betätigungsring ist über 5 Messingstifte mit Rundkopf ebenso wie der Menuknopf gut zu betätigen. Innen ist ebenso noch ein Stück aus einem Gummihandschuh aufgeklebt. Die Knebel der  Druckschrauben sind aus Heißkleber in Form auf eine Messingschraube gegossen. fertig fürs Wasser: Pentax Optio V15 (- UW), hinten ist die Befestigungsleiste für den Sonnenschirm angeklebt, die Köpfe der Messingschrauben werden jetzt im Bohrständer angefertigt, damit sie gerade und gleichmäßig werden. Der blaue Lack wurde absichtlich ziehen lassen, um die Griffigkeit zu erhöhen. Die erste UW (Canon Powershot A460) nach der Verschönerung
Die komplette Rückseite der Pentax- UW die Herstellung der Schraubenk�pfe
Die Rückseite der Pentax Optio V15- UW mit der Aufnahmeschiene für den Blendschutz Jetzt sind die Schraubenköpfe immer gerade >>> Eine Alufolie wird um einen sechseckigen Filzstift gewickelt, in ein 8-er Schraubbit gesteckt, mit Heißkleber gefüllt und die Schraube versenkt, so wird sie 100% gerade, das Bit steht auf einem alten Diskmagneten zur Fixierung.
05.01.2012
Home E- Mail Gästebuch Links - 111500 -